SUF rulez the World! Schaut euch um!

  Startseite
  Über...
  Archiv
  Grillen-Forschung
  Schöpfung der PiNaMaus
  24 Erkenntnisse über Bumsen
  Terrakos (Prolog bis 5. Kapitel)
  Terrakos (6. - 7. Kapitel)
  Kronkorken-CS
  So und nicht anders!
  Endloskette aus Stufenforum
  interessante Fragen...
  Zogger - Deutsch Deutsch - Zogger
  Steigert das Bruttosozialprodukt!
  Pics
  Das Schiff des Grauens
  Seppenrader U-Boot-Flotte!
  Mein Hund!
  Witze (letzte Aktualisierung: 19.12.06)
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   Unser Mathe-LK
   Diese Ziegen bocken! -plöpp-
   Bambusratte - Bockt sau!
   S.U.F. -Die Website
   ParaWorld
   Bähm! Bruce Lee
   Hallo, Hallos!
   GIGA
   Harry Potter mal anders^^
   Langeweile und allein zuhaus?
   Döner365
   Steffis HP
   Lenas Blog
   Maries Blog
   Markeys Blog
   Playit





http://myblog.de/kenny89

Gratis bloggen bei
myblog.de





Schöpfung der PiNaMaus

Die Schöpfungsgeschichte der kleinen süßen pimmelnäsigen Maulwürfe

So wie sie meine Blei-Silvester-Prophezeiung voraus gesagt hat.




13.3.07: So, der erste Tag mit richtigen Ergebnissen. Am Anfang schuf Nuck Chorris Erde und Wälder. Er stellte sicher, dass auch ja keine Bäume unter der Erde wuchsen, klappte am Anfang nicht ganz, das Resultat: Erdöl. Pfollvosten!
Nuck Chorris machte das künstliche Licht an und sah, dass alles mega-pornös war, aber nur noch ein bisschen zu friedlich. So n bissel mehr Action wär schon ne ganz coole Angelegenheit, hat Nuck Chorris sich da so gedacht. So geschah es.

Also sprach Nuck Chorris, lasst UNS (siehe Bibel Gen 1,26) Pimmel-Nasen-Maulwürfe machen, als Abbild meines vor reiner Ästhetik glänzenden und vor purer Männlichkeit strotzenden Gliedes.
Und so geschah es, dass ganze Horden pimmelnäsiger Maulwürfe bewaffnet mit Spitzhacken und Schaufeln die Erde rushten und sich durchs Erdreich fickten, die Nase vorran.

Und da das Leben unter der Erde äußert hardcore ist, und das Supply viel zu schnell gesunken ist, sprach Nuck Chorris: Mehret euch! Bumst um euer Leben!
*5-Minuten-Schweigefuchs-Tot-Pause-wie-damals-in-Englisch-immer*
...

(-=Ein paar Tage zuvor: Ein x-beliebiger PiNaMau, wir nennen ihn jetzt einfach mal Heinrich-Horst-Herribert, kurz TrippleH (sprich: trippel-eytsch), dem seine Spitzhacke is beim Versuch, ein Bumsloch in Fels zu hauen, leider down gegangen. Daraufhin brauchte er natürlich ne neue. Also ging er zu nem anderen PiNaMau (der hatte nämlich noch eine) und hat dem voll einen mitgegeben. So rechts und links, und mit nem Stock auch noch mal, und in die Fresse.
Resultat: Einer weniger, ne neue Spitzhacke und jede Menge Respekt für TrippleH.
Die aus dem Resultat resultierende Konsequensch: TrippleH wird OberPimmel der PiNaMaus=-)

zurück zur von Grillenzirpen erfüllten *5-Minuten-Schweigefuchs-Tot-Pause-wie-damals-in-Englisch-immer*:
TrippleH antwortete: Ähm? .............. *kleinlaut werd* Wie denn?

Was daraufhin geschah war viel zu brutal, um es in Worte zu fassen. Jedenfalls war TrippleH anschließend, wie viele andere auch, die in Reichweite des Roundhousekicks standen, tot.
Bei sich dachte Nuck Chorris: Ok, hadder Recht... Mach ich denen halt noch eine ......Frau -äh, Schlampe!
Und die Wolken teilten sich gleichsam wie zwei schlanke Beine . Und eine... ähm... mir fehlen die Worte............ Heidi Klum(!) kam auf die Erde. Und alle Pimmelnasen wurden noch ein Stückchen größer. (Es handelt sich hier sowieso schon um afrikanische Pimmelnasen, das hat mit japanischen beispielsweise gar nichts zu tun)

-Fortsetzung folgt, weil Nuck Chorris jetzt...mh... ne Schlaftablette nehmen muss -

21.4.07: Ok, war wohl ne große Schlaftablette , aber anschließend war Nuck Chorris wieder absolut fit und ausgewix… ausgeruht, mein ich!
Die PiNaMaus hatten jetzt also eine weibliche Oberschlampe, die von nun an für Nachwuchs sorgte. Das klappte auch ganz gut. Jeder durfte mal ran, täglich wurden mehrere Tausend neuer kleiner PiNaMaus geboren. Da machte Nuck Chorris sich Sorgen, ob der geschaffene Platz ausreichen würde. Bald schon quoll die Erde nämlich über und überall auf der Welt entstanden PiNaMau-Vulkane… Sah zwar lustig aus, wie die kleinen Viecher da aus der Erde sprudelten, aber so war der Plan nicht gewesen… Und schließlich ging es auch dem Wald nicht mehr soo gut, wenn ständig ganze Landstriche von PiNaMau-Ausbrüchen verwüstet wurden und anschließend kein Baum mehr in der Erde steckte.
Also musste Nuck Chorris handeln! Die Lebenserwartung der PiNaMaus musste sinken! Und wie macht man das am besten? Genau! Man sorgt für den ein oder anderen Krieg. Nuck Chorris hätte natürlich auch ein paar Roundhouskicks verteilen können, aber ihm war grad nicht danach. Er kam zur Erde nieder und schnappte sich nen besonders großen Pimmel aus der Menge. (Stell ich mir schmerzhaft vor, wenn Nuck Chorris einen an seinem Schwanz haltend hochhebt…) Er sprach zu ihm: „Du bist der prächtigste PiNaMau, den ich geschaffen habe, du solltest ein Königreich gründen und dir ein Denkmal bauen lassen, auf dass man dich nie mehr vergisst.“
Der besagte PiNaMau bekam natürlich sofort extrem dicke Eier und schwang die ein oder andere Rede vor einem begeisterten Publikum, und der Grundstein für seine Diktatur war gelegt.
Nuck Chorris ging derweil zu einem weiteren PiNaMau, erzählte ihm der Einfachheit halber das gleiche und wiederholte den Vorgang ein weiteres Mal. Und noch einmal, weil ein 3er Deathmatch imba gewesen wäre. Also, entstand eine 4er everyone vs everyone – Situation.
Die Zahl der Opfer stieg, das Problem der Überbevölkerung schien zunächst einmal gelöst. Doch ein paar Generationen (also ca. zwei Wochen) später wurde die Lösung des Problems zu einem neuen. Durch Erbteilung (kennen wir ja alle aus Geschi) und diserven anderen zu Spaltung führenden Streitigkeiten entstand bald ein Poly-Clan-Volk. Die PiNaMaus waren in zahlreiche Clans zerschlagen und irgendwie war man sich auch nicht mehr so einig, wer jetzt die Heidi bumsen durfte… Das war dann auch der Hauptgrund für viele kleine Schlachten zu Heidis Füßen, die darauf keinen Bock mehr hatte, zickig wurde und kurzerhand an die Oberfläche, in den Wald floh. Die PiNaMau-Clans mussten nun also auch immer öfter an die Oberfläche. Dem ohnehin schon durch die PiNaMau-Vulkane geschädigten Wald drohte die totale Vernichtung!

Vortsetzung folgt!


7. Mai 2007:
Nuck Chorris war zornig über das schwanzgesteuerte Verhalten der PiNaMaus. Er musste den Wald, den er schließlich auch geschaffen hatte, schützen. Er brauchte einen Verteidiger. Nein, besser ein Verteidiger-Volk! Zwei Schnipser, ein Klatschen mit einer Hand, sinnlosem karate-styligem Rumgefuchtel und insgesamt vier Roundhousekicks später waren die Bumsen erschaffen.
Und es dauerte auch gar nicht lange, da sah er, dass auch die Bumsen mal wieder ein derart brillanter Einfall waren, wie er nur von einer Leuchte wie Nuck Chorris stammen konnte. Die wuseligen geflügelten, mit Titan-Zähnen bestückten, wuschel-schwänzigen (diesmal ist eher eine Rute als ein „schwanz“ gemeint ) Eichhörnchen waren plötzlich überall.
Ihre Kampftechnik zeigte bei den PiNaMaus, die ihre Schwachstelle offen im Gesicht tragen, große Wirkung, wenn auch kleinere Nebenwirkungen wie Lippen-Herpes und Nager-Tripper die Bumsen ein wenig bei ihrer Arbeit störten…
Die PiNaMaus zettelten einen ungeordneten Rückzug an, schließlich wollten sie ihre Bömmels nicht verlieren.
Unter der Erde gab es erstmal Leader-Sitzung der einzelnen bis dato verfeindeten Clans, die daraufhin ein Bündnis eingingen. Heidi konnte von da an wieder in geordneter Weise gebummst werden, während sich die PiNaMaus von nun an erst mal nicht so gerne an die Oberfläche begaben. Doch Nuck Chorris wäre nicht Nuck Chorris, wenn dadurch wieder die alten Probleme der Überbevölkerung aufgetreten wären. Nein, er hatte kaum zwei mal bis Unendlich gezählt, da hatten sich die PiNaMaus was neues Spaßiges ausgedacht. Sie organisierten Bumsen-Jagden. Aufgrund der imensen (Pimmel-)Verluste konnte man wohl eher von einer PiNaMau-Jagd der Bumsen sprechen, aber die Idee kam von den PiNaMaus! Sie jiggerten also regelmäßig in den Wald und versuchten so viele Bumsen wie möglich mit ihren von Nuck Chorris gegebenen Waffen zu töten. War dementsprechend weniger erfolgreich, Nuck Chorris hatte bisher ja nicht mal AIDS erschaffen.

Die Welt schien sich nun stabilisiert zu haben, Nuck Chorris war zufrieden, erschuf Gott, damit einer drauf aufpasst und ging woanders hin, um vielleicht noch eine zu schaffen, oder einfach nur ein wenig ab zu pimmeln, weiß man nicht genau. Schließlich ist Nuck Chorris’ Weisheit unergründlich und grenzenlos…



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung